Einsatzmöglichkeiten und Verwendung

Der Schnellkredit ist eine gute Überbrückungsmöglichkeit, wenn man unvorhergesehen in die finanzielle Klemme kommt. Manchmal sind unverhofft spontan Zahlungen zu tätigen, die keinen Aufschub dulden, und manchmal verzögert sich dabei die Gehaltszahlung, mit der man fest gerechnet hatte. In diesem Fall können Sie auf einen Schnellkredit zurückgreifen, wenn Sie verhindern wollen, dass Ihr Konto mit unnötig hohen Dispokreditzinsen belastet wird. Zudem ist der Höchstbetrag für den Dispokredit festgelegt und kann nicht ohne vorherige Absprache mit der Bank überschritten werden.

Ist der Schnellkredit erst einmal bewilligt, so wird der Kredit so schnell wie möglich auf das Konto des Antragstellers überwiesen. Eine Banklaufzeit von bis zu zwei Tagen muss dabei mit eingerechnet werden. Hat man das Geld dann erhalten, so kann man es nach Belieben einsetzen, denn Schnellkredite sind nicht an einen bestimmten Verwendungszweck gebunden. Es ist außerdem nicht zwingend erforderlich, Sicherheiten anzugeben, allerdings kann dies unter Umständen das Verfahren positiv beeinflussen.
Hinweis: Trotz gewissenhafter Recherche kann die Richtigkeit und Aktualität der Angaben nicht garantiert werden.

Welche Art Kredit benötigen Sie?

Nettokreditbetrag
Laufzeit/Anzahl Raten
Verwendungszweck

Haben Sie Fragen?

Telefonische Beratung durch unsere Experten

089 - 24 24 11 24

Mo. bis So. 8:00 - 20:00 Uhr