Den Schnellkredit zur Umschuldung nutzen

In Zeiten niedriger Kreditzinsen können Verbraucher mit einer Umschuldung viel Geld sparen. Um den teuren Altkredit abzulösen, eignet sich ein zinsgünstiger Schnellkredit. Diese Darlehen werden – wie der Name sagt – besonders schnell ausgezahlt. Damit gelingt die Umschuldung in kurzer Zeit und der Kunde bezahlt nicht länger als nötig teure Zinsen für sein Darlehen. Schnellkredite werden meist von Online- und Direktbanken vergeben. Diese Institute müssen kein teures Filialnetz unterhalten und können ihren Kunden daher meist zinsgünstigere Kredite anbieten als Filialbanken. Die Ersparnis für Verbraucher kann mit einem Umschuldungsdarlehen einer Online- oder Direktbank deshalb besonders hoch sein.

Kreditkunden, die eine Umschuldung in Betracht ziehen, sollten zunächst ihren aktuellen Kreditvertrag prüfen: Ob es sich lohnt, das Darlehen umzuschulden und wie hoch die Ersparnis jeweils ausfällt, hängt wesentlich von der Höhe der Restschuld und dem Zinssatz ab. Mit dem Umschuldung Vorteilsrechner von CHECK24 können Kunden bequem und schnell überprüfen, wie viel Geld sie mit einer Umschuldung sparen können. Dafür werden die Höhe der Restschuld, die restliche Laufzeit und der abgeschlossene Zinssatz in den Rechner eingegeben sowie der neue, zu erwartende Zins für das Umschuldungsdarlehen.

Im Kreditvertrag können Verbraucher zudem nachlesen, ob Sondertilgungen oder eine Gesamttilgung des restlichen Kreditbetrages kostenlos möglich sind. Ist das nicht der Fall, kann die Bank für die frühzeitige Ablösung des Kredites eine sogenannte Vorfälligkeitsentschädigung berechnen. Dieses Entgelt verlangt die Bank, weil ihr Zinseinnahmen entgehen, mit denen sie fest gerechnet hätte. Je nach der restlichen Laufzeit des Darlehens darf die Vorfälligkeitsentschädigung gemäß §502 BGB 0,5 bis maximal ein Prozent der restlichen Kreditsumme betragen. Fällt bei der Umschuldung eine Entschädigungszahlung an, muss diese von der berechneten Ersparnis abgezogen werden.

Einen zinsgünstigen Schnellkredit zur Umschuldung ihres Altdarlehens finden Verbraucher mit dem CHECK24-Vergleichsrechner. In den Schnellkreditvergleich werden dafür die Höhe der Restschuld sowie die gewünschte monatliche Rate für die Rückzahlung eingegeben. Hat sich die finanzielle Situation des Kunden seit der Aufnahme des Kredites, beispielsweise durch eine Gehaltserhöhung, verändert, kann die Umschuldung auch dazu genutzt werden, die monatliche Tilgungsrate anzupassen. Wer eine höhere Monatsrate wählt, ist schneller wieder schuldenfrei und hält die Gesamtkosten für den Kredit niedrig. Aber auch wer weniger Geld zur Verfügung hat als bei der ursprünglichen Kreditaufnahme, sollte den Zeitpunkt der Umschuldung für eine Anpassung der Rückzahlungsrate nutzen. Ist die Rate nämlich dauerhaft zu hoch gewählt, steigt auch das Risiko, dass der Kunden die fälligen Zahlungen irgendwann nicht mehr leisten kann und in Zahlungsverzug gerät.

Tipp: Wenn Sie bereits mehrere Kredite abbezahlen, bringt die Umschuldung neben der Zinsersparnis einen weiteren Vorteil mit sich. In einem solchen Fall können Verbraucher alle ausstehenden Darlehen zu einem Schnellkredit zusammenfassen. Anstelle verschiedener Kredite, die in Raten an unterschiedliche Banken zurückgezahlt werden müssen, wird so monatlich nur noch ein Betrag fällig. Verbraucher verlieren auf diese Weise nicht so schnell den Überblick über ihre Finanzen und wissen genau, wann sie wieder schuldenfrei sind.

Hinweis: Trotz gewissenhafter Recherche kann die Richtigkeit und Aktualität der Angaben nicht garantiert werden.

Welche Art Kredit benötigen Sie?

Nettokreditbetrag
Laufzeit/Anzahl Raten
Verwendungszweck

Haben Sie Fragen?

Telefonische Beratung durch unsere Experten

089 - 24 24 11 24

Mo. bis So. 8:00 - 20:00 Uhr