Ihre persönliche Tagesgeldberatung
089 - 24 24 11 14
Mo. - Fr. 8 - 20 Uhr

17.10.2019 | 14:41 | fbu

Inflation weiter niedrig Deutsche verzichten auf mehrere Milliarden Euro an Zinsen

Sparerindex Oktober Realzins Tagesgeld September
Im September erholte sich der Realzins aufs Tagesgeld aufgrund der niedrigen Inflation weiter.

Fast eine Billion Euro schlummert zinslos auf deutschen Girokonten und verliert dort real an Wert. Dabei können Sparer den Wertverlust ihres Geldes auch mit herkömmlichen Anlageformen noch immer ganz einfach minimieren. Wie sich ein idealer Kompromiss aus Zinsertrag und Flexibilität erzielen lässt.

404 Euro – so viel kostet die Inflation im Schnitt jeden Deutschen pro Jahr. Das ergaben Berechnungen der DekaBank, die hierfür eine jährliche Inflationsrate von 1,5 Prozent zugrunde gelegt hatte. Am größten fällt das Minus demnach angesichts ihres höheren Durchschnittsvermögens für die Menschen in Baden-Württemberg aus. Diese verlieren jährlich sogar 491 Euro, in Berlin liegt der Wert mit 270 Euro deutlich niedriger. Für das Ergebnis kalkulierte die Bank mit Einlagen in Höhe 2,23 Billionen Euro, die der Bundesbank zufolge zum Zeitpunkt der Erhebung etwa in Spar- und Sichteinlagen angelegt waren. Da diese oftmals nur noch marginal verzinst sind, rechnete die DekaBank gleich mit null Prozent Zinsen. "Wir gehen davon aus, dass es mindestens bis 2025 keine positiven Zinsen geben wird", gab Holger Bahr, Leiter Volkswirtschaft der DekaBank, an und bezog sich mit seiner Prognose auf den Leitzins sowie den Einlagenzinssatz der Europäischen Zentralbank.

Auch für Sparer gestaltete sich der Blick auf die besten Tages- und Festgeldzinsen schon einmal rosiger. Dennoch müssen sie sich keineswegs mit Nullzinsen abfinden. Im CHECK24 Tagesgeld Vergleich finden Anleger noch immer zahlreiche Angebote, mit denen sie flexibel über ihr Erspartes verfügen können und gleichzeitig von einer attraktiven Verzinsung profitieren. Das bestätigt auch der CHECK24 Sparerindex, der den höchsten über das Vergleichsportal verfügbaren Tagesgeldzins der Inflation gegenüberstellt und sich im September auf minus 0,55 Prozent erholte. Vor genau einem Jahr hatte dieser Wert, der den sogenannten Realzins abbildet, noch minus 1,62 Prozent betragen.

Die aktuell besten Tagesgeldangebote aus dem CHECK24 Tagesgeldvergleich
Bank Zins p.a. Zinsgarantie Zinsgutschrift Bonus Beispiel: Zins eff. inkl. Bonus**
Ferratum Bank 0,60 % 6 Monate jährlich Bis zu 100 €*** 0,90 % (30 € Bonus)
Aegean Baltic Bank 0,51 % Variabler Zinssatz zweiwöchentlich Bis zu 100 €* 0,77 % (25 € Bonus)
Alpha Bank 0,50 % Variabler Zinssatz jährlich Bis zu 100 €* 0,75 % (25 € Bonus)
* Neukundenbonus über 10 € für einen Anlagebetrag von 5.000 € bis 9.999 €, 25 € für einen Anlagebetrag von 10.000 € bis 49.999 €, 50 € für einen Anlagebetrag von 50.000 € bis 79.999 € und 100 € für einen Anlagebetrag ab 80.000 €, bei einer erstmaligen Anlage über das CHECK24 Anlagekonto – detaillierte Bonusbedingungen siehe CHECK24 Tagesgeldvergleich.
** Annahme erstmalige Anlage in Höhe von 30.000 € bei einer Anlagedauer von 120 Tagen über das CHECK24 Anlagekonto.
*** Neukundenbonus über 10 € je volle 10.000 € Anlagebetrag

Wo die Deutschen Geld liegen lassen

Hinzu kommt, dass sich laut einer Studie des Analysehauses Barkow Consulting das Geldvermögen auf deutschen Girokonten gegen Ende 2019 auf rund eine Billion Euro summieren wird. Dort erhalten Verbraucher seit jeher kaum bis gar keine Zinsen. Einmal angenommen, sie legten ihr Geld stattdessen auf dem derzeit bestverzinsten über CHECK24 erhältlichen Tagesgeldkonto an, könnten sie bei einem variablen Zinssatz von 0,60 Prozent pro Jahr innerhalb der sechsmonatigen Zinsgarantie zusammen rund drei Milliarden Euro an Zinsen erwirtschaften. Zwar handelt es sich hierbei natürlich lediglich um ein theoretisches Gedankenkonstrukt, das verschenkte Potential ist dennoch nicht zu übersehen.

Wie Sparer den Wert ihres Geldes erhalten

Noch besser sieht es für Sparer aus, die einige Monate auf den direkten Zugriff auf ihr Erspartes verzichten können. Schon für dreimonatiges Festgeld liegt der Bestzins im CHECK24 Festgeld Vergleich bei 0,85 Prozent effektivem Jahreszins. Dank der kurzen Laufzeit bleiben Festgeldsparer hier noch recht flexibel und können gleichzeitig einen um 0,25 Prozentpunkte höheren Zinssatz mitnehmen. Gegenüber sechs Monaten Anlagedauer fällt der Zuwachs hingegen nur um weitere 0,06 Prozentpunkte höher aus. Schon mit einer vergleichsweise kurzen Laufzeit kommen Anleger dem Inflationswert, der im September bei 1,2 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat lag, also schon recht nahe. Der schwache Anstieg der Verbraucherpreise war nach Angaben des Statistischen Bundesamts nicht zuletzt auf die Verbilligung von Energieprodukten wie leichtem Heizöl mit einem Minus von 10,5 Prozent und Kraftstoffen mit minus 6,7 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat zurückzuführen. Deutlich teurer wurden dagegen im Jahresvergleich mit einem Plus von 4,6 Prozent Fleisch und Fleischwaren. Gegenüber dem Vormonat August blieben die Preise jedoch über alle Bereiche hinweg unverändert. Auch über die ersten neun Monate des Jahres 2019 liegt die durchschnittliche Inflationsrate nur bei 1,5 Prozent. Für Sparer bedeutet das derzeitige Niveau, dass sie die Kaufkraft ihres Geldes bei einem Inflationswert wie im September schon mit einer einjährigen Festgeldanlage vollständig bewahren können, wie folgende Tabelle zeigt:

Die aktuell besten Festgeldangebote aus dem CHECK24 Festgeldvergleich
Bank Zins eff. p.a. Laufzeit Bonus Beispiel: Zins eff. inkl. Bonus**
Aegean Baltic Bank 1,22 % 1 Jahr Bis zu 100 €* 1,47 % (25 € Bonus)
Rietumu Bank 1,42 % 2 Jahre Bis zu 100 €* 1,54 % (25 € Bonus)
Rietumu Bank 1,82 % 5 Jahre Bis zu 100 €* 1,87 % (25 € Bonus)
* Neukundenbonus über 10 € für einen Anlagebetrag von 5.000 € bis 9.999 €, 25 € für einen Anlagebetrag von 10.000 € bis 49.999 €, 50 € für einen Anlagebetrag von 50.000 € bis 79.999 € und 100 € für einen Anlagebetrag ab 80.000 €, bei einer erstmaligen Anlage über das CHECK24 Anlagekonto – detaillierte Bonusbedingungen siehe CHECK24 Festgeldvergleich.
** Annahme: Erstmalige Anlage in Höhe von 10.000 € über das CHECK24 Anlagekonto.
In der Übersicht werden keine Angebote berücksichtigt, die ausschließlich Kunden von CHECK24 abschließen können.

So bleiben Sie auf dem Laufenden:

Eine formlose E-Mail an sparerindex@check24.de genügt, um den CHECK24 Sparerindex zu abonnieren und monatlich einen Überblick über die besten Zinsen am Markt zu erhalten.

Weitere Nachrichten über Tagesgeld