Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern

Ein Fliesenleger kostet für eine 16 m² Fläche durchschnittlich zwischen
1.919 - 3.545 €

Jetzt
10 €
geschenkt
CHECK24 Aktion: 10 € sparen bei der ersten Online-Zahlung Der Gutschein kann ab einer Zahlung von 15 € eingelöst werden. Der Gutschein ist gültig bis zum 30.06.2021.

Teilnahmebedingungen
Ausgezeichnet im TÜV Kundenzufriedenheits-Test CHECK24 ist durch TÜV Saarland in 2020 bereits das sechste Mal mit der Bestnote "sehr gut" ausgezeichnet worden. Dabei bewerteten die Kunden sowohl die Freundlichkeit als auch die Hilfsbereitschaft unserer Mitarbeiter besonders hoch. mehr erfahren
i In einigen Städten können wir Ihnen derzeit noch nicht ausreichend Profis anbieten. Weitere Städte folgen kontinuierlich.
Bitte geben Sie eine valide Postleitzahl ein
Begrenztes Angebot in Ihrer PLZ XXXXX
Sie erhalten von unseren Profis bis zu 5 individuelle Angebote. Erhöhen Sie Ihre Auswahl, indem Sie zusätzlich relevante Profis direkt auswählen.
Sie suchen andere Profis z.B. Musiklehrer oder Personal Trainer? Hier geht's zum gesamten Angebot

Kunden haben bereits folgende Angebote erhalten

3.900 €
Anzahl Räume?
2
Wohnfläche?
25 m²
Bisheriger Untergrund?
Fliesen
Was soll der Fliesenleger machen?
Boden- und Wandfliesen verlegen
Zusatzaufgaben?
Entfernen der alten Bodenfliesen

Abgegebenes Angebot: 3.900 €

1.250 €
Anzahl Räume?
1
Wohnfläche?
12 m²
Bisheriger Untergrund?
Estrich
Was soll der Fliesenleger machen?
Boden- und Fliesenspiegel verlegen
Zusatzaufgaben?
Keine

Abgegebenes Angebot: 1.250 €

1.850 €
Anzahl Räume?
1
Wohnfläche?
20 m²
Bisheriger Untergrund?
Estrich
Was soll der Fliesenleger machen?
Bodenfliesen verlegen
Zusatzaufgaben?
Keine

Abgegebenes Angebot: 1.850 €

2.600 €
Anzahl Räume?
1
Wohnfläche?
16 m²
Bisheriger Untergrund?
Fliesen
Was soll der Fliesenleger machen?
Boden- und Wandfliesen verlegen
Zusatzaufgaben?
Wandfliesen sind vorher zu entfernen

Abgegebenes Angebot: 2.600 €

950 €
Anzahl Räume?
1
Wohnfläche?
10 m²
Bisheriger Untergrund?
Estrich
Was soll der Fliesenleger machen?
Bodenfliesen verlegen
Zusatzaufgaben?
Keine

Abgegebenes Angebot: 950 €

Fliesenleger Kosten: Wie setzen sich die Kosten zusammen?

Fliesen sind ästhetisch und vielseitig. Ob Bad, Küche oder Wohnbereich: Fliesen passen als Bodenbelag in jeden Raum. Auch als hygienischer Schutz an Wänden machen sie eine gute Figur. Wahrscheinlich einer der Gründe, weshalb man sie oft in Badezimmer oder Küche findet. Fehlt Ihnen das handwerkliche Geschick zum Fliesenlegen? Dann beauftragen Sie einen Profi! Bei uns finden Sie den passenden Fliesenleger für Ihr Vorhaben. Raumgröße und Material bestimmen auch hier den Preis. Individuelle Aussagen über Ihre bevorstehenden Ausgaben lassen sich nicht treffen. Dennoch möchten wir Ihnen eine Orientierung geben, welche Kosten auf Sie zukommen.

Kostenbeispiel für 4 x 4 m Raum mit 2 m hohen Wandfliesen

Preise Kosten
18 m² Bodenfliesen (inkl. 10%) 12 EUR / m² 216 EUR
35 m² Wandfliesen (inkl. 10 %) 9 EUR / m² 319 EUR
Fliesenkleber 18 EUR / Kg 54 EUR
Fugenmasse 1,8 EUR / m 90 EUR
Verlegen und Verfugen 37 EUR / m² 1.813 EUR
24 m Silikonfugen 4 EUR / m 96 EUR
Gesamtkosten   2.588 EUR

Kosten für die Vorbereitung

Fliesen einfach so an den Untergrund kleben, macht auf Dauer nicht glücklich. Ohne die richtigen Vorarbeiten, kommt es schnell zu Problemen. In der Regel halten Fliesen auf nahezu jedem Untergrund. Wichtig hierbei ist eine sorgfältige Vorbereitung. Der Fliesenleger reinigt vorab den Untergrund und entfernt Staub- und Fettreste. Andere Verschmutzungen und Materialreste beseitigt der Profi ebenfalls. Nur ein sauberer, staubfreier und trockener Untergrund gewährleistet auch die benötigte Tragfähigkeit für Fliesen.

Sobald Sie vorhaben, Fliesen auf alte Fliesen zu kleben, prüft der Profi zusätzlich auf hohle und schadhafte Stellen. Nur ein gut haftender, alter Fliesenbelag eignet ich für das Überfliesen. Damit die Fliesen auch langfristigen Halt finden, ist eine Haftgrundierung vonnöten. Sie erzeugt einen gleichmäßig saugenden Untergrund. Einzige Ausnahme bilden noch feuchte Betonuntergründe. In diesem Fall lässt auch der Experte den Untergrund austrocknen um dann direkt darauf zu fliesen. Entscheidend für die Grundierung ist die Beschaffenheit des Untergrunds. Die passende Grundierung wählt der Fliesenleger aus.

Da Fliesenbeläge nicht vollkommen wasserdicht sind, dichtet der Handwerker den Unter- und Hintergrund ringsum Dusche und Wanne ab. Für Feuchträume wie Bad oder Küche eignen sich wasserfeste Gipskartonplatten als Untergrund. Lassen Sie sich ganz einfach von Ihrem Profi bezüglich notwendiger Vorarbeiten beraten.

Kosten für das Material

Der Preis für das Material ist in diesem Fall nicht nur auf die Größe einer Fliese zurückzuführen. So kosten Bodenfliesen deutlich mehr als Wandfliesen. Bodenfliesen sind mehr Belastung ausgesetzt und erfüllen gewisse Standards der Trittsicherheit und Rutschfestigkeit. Wandfliesen wiederum müssen dies nicht, da sie lediglich einen dekorativen Nutzen erfüllen.

Auch die Größe und Anzahl der Fugen wirkt sich auf die Kosten aus. Natürliche Steinfliesen oder Glas kosten aufgrund der Herstellung deutlich mehr. Keramikfliesen sind die gängigsten und auch am weitesten verbreitet. Sie bilden die Basis der Fliesen und befinden sich im unteren Preissegment. Glasfliesen benötigen im Vergleich zu anderen Fliesen einen schnell härtenden Mörtel. Sie bilden zusammen mit Steinfliesen die mittlere Preisklasse der Fliesen.

Etwas tiefer in die Tasche greifen, müssen Sie bei Mosaiken und Terracottafliesen. Da sie aufwendiger in der Produktion und detaillierter sind, kosten sie dementsprechend mehr. Achten Sie darauf, ob Ihre Wunschfliese handgefertigt ist oder nicht. Auch das spiegelt sich enorm im Preis wieder. Verschnitt oder Bruch sind bei Fliesen ganz normal. Deshalb empfiehlt es sich ca. 10% mehr Fliesen zu beschaffen, als benötigt. Ihr Fliesenleger zeigt Ihnen gern alle Möglichkeiten und berät Sie ganz individuell.

Arbeitskosten beim Fliesenverlegen

Die Arbeitskosten des Profis richten sich nach der Größe der Fläche und dem Aufwand. Ein aufwendiges Mosaik dauert natürlich länger, als ein einfaches Fliesenmuster. Der Stundenlohn eines Fliesenlegers liegt je nach Region meist zwischen 50 – 80 Euro. Manche Fliesenleger setzen aber auch einen Quadratmeterpreis für die Kalkulation fest. So können Sie als Auftraggeber gut einschätzen, welche Kosten auf Sie zukommen. Handelt es sich um große Fliesenplatten, fallen die Kosten meist geringer aus. Mosaike oder andere komplizierte Verlegemuster sind dementsprechend kostenintensiver. Beachten Sie auch die Anfahrtskosten und eventuell benötigte Zeit für Vorarbeiten. Sprechen Sie persönlich mit Ihrem Fliesenleger, um sich über Details oder angebotene Zusatzleistungen zu informieren.

Positive Eigenschaften von Fliesen

Keramische Fliesen sind als Baumaterial sehr umweltfreundlich. Hauptsächlich bestehen sie aus Ton, Mineralien und Wasser. Einer der großen Vorteile von Fliesen gegenüber anderen Belägen ist, dass sie nass werden können. Fliesen benötigen zur Reinigung kein besonderes Reinigungsmittel. Aufgrund der glatten Oberfläche können Schmutz und Dreck nicht leicht auf Fliesen haften.

Auch Keime und Bakterien haben es aus diesem Grund schwer. Das macht Fliesen zu einem pflegeleichten und hygienischen Untergrund. Fliesen halten ewig. Gerade die verstärkten Bodenfliesen, da sie mehr Belastung aushalten. Um bei Nässe keine Gefahr darzustellen, sind sie zudem rutschfest. Es gibt also viele Vorteile bei Fliesen. Lassen Sie sich von Ihrem Fliesenleger ganz einfach beraten und überzeugen.

Alternativen zum Verlegen von Fliesen

Fliesen zählen seit Jahrzehnten zu den Standards der Raumauskleidung. Jedoch muss es nicht immer eine Fliese sein! Alternativen häufen sich mittlerweile wie Sand am Meer. Viele glauben, dass Holz und andere Materialen nicht in Feuchträumen gehören. Bei richtiger Verlegung und Abdichtung, eignen sich aber auch Holzböden für Räume wie Küche oder Bad.

Bodenbeläge aus Vinyl gehören beispielsweise zu den Designbelägen. Sie gibt es in verschiedener Optik, sei es Holz, Stein oder sogar Metall. Auch Teppiche aus Stein sind ein vielseitig einsetzbarer Boden. Hierbei handelt es sich um eine Mixtur aus Bindemittel und gewünschten Steinen. Die daraus entstehende Masse wird in gewünschter Stärke auf den Boden gestrichen.

Sie möchten gerne Fliesen, aber ein komplett gefliester Raum bringt nicht die gewünschte Ästhetik? Eine Teilfliesung schafft da Abhilfe. Das bedeutet, dass der Fliesenleger die Wände lediglich halbhoch mit Fliesen verkleidet. Der freie Teil kann so mit Feuchtraumfarbe individuell gestaltet werden. Da gerade in Räumen wie Bad und Küche viel Wasserdampf entsteht, ist ein Feuchtschutz unabdingbar.

Ob Sie die Fliesen selbst verlegen, entscheiden Sie auch selbst. Es kommt hierbei natürlich auch ganz auf das handwerkliche Geschick und das gewünschte Resultat an. Mit einem Profi sind Sie stets auf der sicheren Seite. Haben Sie individuelle Wünsche? Dann sprechen Sie diese direkt mit Ihrem Fachmann ab. Vergessen Sie nicht: ein gelernter Fliesenleger macht den Job sicher nur einmal. Sollten Sie doch auf der Suche nach alternativen Bodenbelägen sind, dann finden Sie bei CHECK24 Profis auch passende Parkettleger, Bodenleger oder Estrichleger.

In 3 einfachen Schritten zum besten Fliesenleger

1

Kostenlose Anfrage stellen Beantworten Sie uns ein paar kurze Fragen zu Ihrem Projekt. Den Rest erledigen wir.

2

Passende Angebote bekommen Erhalten Sie mehrere Angebote von Profis in Ihrer Nähe.

3

Bevorzugten Profi auswählen Vergleichen Sie Profile von Profis und wählen Sie Ihren Favoriten aus.

i In einigen Städten können wir Ihnen derzeit noch nicht ausreichend Profis anbieten. Weitere Städte folgen kontinuierlich.
Bitte geben Sie eine valide Postleitzahl ein
Begrenztes Angebot in Ihrer PLZ XXXXX
Sie erhalten von unseren Profis bis zu 5 individuelle Angebote. Erhöhen Sie Ihre Auswahl, indem Sie zusätzlich relevante Profis direkt auswählen.
Sie suchen andere Profis z.B. Musiklehrer oder Personal Trainer? Hier gehts zum gesamten Angebot