Ihre persönlichen Kreditexperten
089 - 24 24 11 24
Mo. - So. 8 - 20 Uhr

Zusage

Bei einer Zusage oder auch Kreditzusage handelt es sich um eine Zustimmung der Bank auf die Kreditanfrage eines Antragsstellers. Nach dem die Bank den Kredit durch die Zusage bewilligt hat, besteht die Verpflichtung den Kreditbetrag an den Kunden auszuzahlen. Bis zur Auszahlung gilt die Zusage als offen, nach dem die Zahlung beim Kunden eingegangen ist, gilt die Kreditzusage als erfüllt. Für die offene Zusage eines Kredits kann die Bank Gebühren in Rechnung stellen. Bei einem Darlehen das noch nicht ausgezahlt wurde, wird hierbei auch von Bereitstellungszinsen gesprochen.

Die Zusage eines Kredits wird auch danach unterschieden, ob sie widerrufen werden kann oder unwiderruflich ist. Erstere kann durch eine einseitige Erklärung der Bank zu jedem Zeitpunkt zurückgenommen werden. Eine unwiderrufliche Zusage ist bindend für das Kreditinstitut, sie kann allerdings nach den jeweiligen Vertragsbedingungen gekündigt werden.

Der Antragsteller bekommt nach der Zusage des Kreditinstituts eine bestimmte Frist gesetzt, um den angebotenen Kreditvertrag anzunehmen. Nimmt er das Angebot nicht an, erlischt dieses. Häufig handelt es sich bei der Frist um Zeitraum von 14 Tagen. Diese Frist wird von der Bank gesetzt, da diese nach einer offenen Zusage das Zinsänderungsrisiko trägt, bis der Kreditvertrag angenommen wird.
Hinweis: Trotz gewissenhafter Recherche kann die Richtigkeit und Aktualität der Angaben nicht garantiert werden.

Welche Art Kredit benötigen Sie?

Nettokreditbetrag
Laufzeit/Anzahl Raten
Verwendungszweck

Haben Sie Fragen?

Telefonische Beratung durch unsere Experten

089 - 24 24 11 24

Mo. bis So. 8:00 - 20:00 Uhr