Teilauszahlung

Bei den meisten Krediten wird die vereinbarte Summe zu Beginn der Kreditlaufzeit in einem Betrag ausgezahlt. Jedoch gibt es auch andere Formen der Finanzierung. Beispielsweise ist im Bereich der Baufinanzierung auch eine Teilauszahlung üblich. Dabei wird die Darlehenssumme je nach Baufortschritt nach und nach in Teilen ausbezahlt. Die Teilauszahlung eines Kredits wird als Abrufkredit bezeichnet.

Eine Teilauszahlung bietet sich an, da die Bauunternehmen die Kosten nach Bauetappen verrechnen. Wenn der Kredit dabei bereits am Anfang der Laufzeit voll ausgezahlt werden würde, müssten auch die Zinsen von Beginn an berechnet werden. Durch die spätere Auszahlung, erst wenn die Summe benötigt wird, fallen auch die Zinsen erst später an. Die Zinsen werden mit jeder Teilauszahlung erhöht.

Allerdings bietet nicht jedes Kreditinstitut die Möglichkeit einer Teilauszahlung an. Zudem kann die Bank für die Auszahlung in Teilbeträgen Bereitstellungsgebühren in Rechnung stellen, da der Aufwand bei einer Teilauszahlung zunimmt. Die Bank kann nicht exakt kalkulieren, wann die Teilbeträge beansprucht werden und muss flexibel bleiben. Dafür werden meist zusätzliche Gebühren berechnet.
Hinweis: Trotz gewissenhafter Recherche kann die Richtigkeit und Aktualität der Angaben nicht garantiert werden.

Welche Art Kredit benötigen Sie?

Nettokreditbetrag
Laufzeit/Anzahl Raten
Verwendungszweck

Haben Sie Fragen?

Telefonische Beratung durch unsere Experten

089 - 24 24 11 24

Mo. bis So. 8:00 - 20:00 Uhr