Fertighaus

Ein Fertighaus ist eine Immobilie, die aus industriell vorgefertigten Teilen errichtet wird. In der Regel werden die Objekte dem Kunden schlüsselfertig und demnach bezugsfertig geliefert. Es gibt aber auch die Möglichkeit, ein Ausbauhaus zu kaufen. Die einzelnen Bauteile des Fertighauses werden vor Ort montiert. Diese spezielle Form kann ebenso wie konventionelle Immobilien beliehen werden.

Fertighäuser können nicht nur schlüsselfertig, sondern auch als Ausbauhaus bestellt werden. Diese Möglichkeit kann unter Umständen viel Geld sparen: Bauherren, die handwerkliches Geschick besitzen und auch Freude daran haben, ihr Eigenheim aktiv zu gestalten, übernehmen bei diesem Modell den Innenausbau des Gebäudes in Eigenleistung.

Die wesentlichen Vorteile eines Fertighauses liegen in der kurzen Bauzeit und den vergleichsweise günstigen Baukosten, die aus einer industriellen Fertigung resultieren. Grundsätzlich unterscheidet sich der Kauf eines Fertighauses kaum vom Erwerb einer anderen Immobilie. Bei Fertighäusern verlangen die Auftragnehmer zum Liefertermin eine Sicherheit in Form einer Zahlungsgarantie von einem Kreditinstitut. Hierfür fallen zusätzliche Kosten für den Bauherrn an.
Hinweis: Trotz gewissenhafter Recherche kann die Richtigkeit und Aktualität der Angaben nicht garantiert werden.

Welche Art Kredit benötigen Sie?

Nettokreditbetrag
Laufzeit/Anzahl Raten
Verwendungszweck

Haben Sie Fragen?

Telefonische Beratung durch unsere Experten

089 - 24 24 11 24

Mo. bis So. 8:00 - 20:00 Uhr