Ihre persönlichen Kreditexperten
089 - 24 24 11 24
Mo. - So. 8 - 20 Uhr
CHECK24 Bewertungen

Allgemeine Darlehensbedingungen

Die allgemeinen Darlehensbedingungen sind Teil des Kreditvertrages für den Ratenkredit. Darin wird die Rechtsbeziehung zwischen Kreditgeber und Kreditnehmer geregelt sowie deren Rechte und Pflichten formuliert. In den allgemeinen Kreditbedingungen wird festgehalten, welche Folgen beispielsweise ein Zahlungsausfall des Schuldners hätte oder wie eine vorzeitige Rückzahlung des Ratenkredits geregelt wird. Auch die Regelung zum außerordentlichen und ordentlichen Kündigungsrecht ist in den allgemeinen Voraussetzungen zu finden. In diesem Zusammenhang wird in den Bedingungen auch die Abwicklung des Kündigungsfalls geregelt.

Demnach können die allgemeinen Darlehensbedingungen nicht mit den Kreditkonditionen gleichgesetzt werden. Letzteres umfasst sämtliche finanzielle Vereinbarungen des Kreditvertrags. In den allgemeinen Kreditbedingungen werden dagegen die Vertragsbestandteile des Kredits festgehalten. Folglich werden dabei die gesetzlichen Regelungen des entsprechenden Landes und die Art des Kredits beachtet.

Der Kreditnehmer stimmt diesen Voraussetzungen zu, indem er den Kreditvertrag unterschreibt. Mit der Unterzeichnung des Kontrakts wird dieser rechtsgültig. In der Regel hat der Kreditnehmer aber die Möglichkeit, innerhalb von 14 Tagen nach Vertragsschluss sein Widerrufsrecht zu nutzen und vom Kreditvertrag zurückzutreten.
Hinweis: Trotz gewissenhafter Recherche kann die Richtigkeit und Aktualität der Angaben nicht garantiert werden.

Welche Art Kredit benötigen Sie?

Nettokreditbetrag
Laufzeit/Anzahl Raten
Verwendungszweck

Haben Sie Fragen?

Telefonische Beratung durch unsere Experten

089 - 24 24 11 24

Mo. bis So. 8:00 - 20:00 Uhr