Monatsrate

Bei einem Autokredit findet die Rückzahlung in den meisten Fällen in Monatsraten statt. Dabei wird die Schuld in monatlich gleichbleibende Ratenzahlungen beglichen. Die Raten beinhalten nicht nur die Tilgung d.h. Rückzahlung der Schuld, sondern auch die für den Kredit anfallenden Zinsen.

Da die Zinsen immer auf die verbliebene Schuld berechnet werden, nehmen diese im Laufe der Zeit immer weiter ab. Weil jedoch die Ratenhöhe unverändert bleibt, steigt der Anteil der Tilgung innerhalb der einzelnen Monatsraten mit der Zeit an. Aus diesem Grund wird der Autokredit gegen Ende der Laufzeit schneller getilgt als zu Beginn.

Um die Monatsraten bei gleicher Kredithöhe niedrig zu halten, kann die Laufzeit verlängert werden. Dadurch erhöht sich allerdings auch die Gesamtbelastung, da auch die Zinsen über einen längeren Zeitraum bezahlt werden müssen.

Ist die Monatsrate hingegen zu hoch, kann es zu einer Überschuldung kommen. Um dies zu vermeiden und das Ausfallrisiko zu senken, wird die Bank eine Gegenüberstellung Ihrer Einnahmen und Ausgaben vornehmen. So wird berechnet, welche Ratenhöhe Sie sich monatlich leisten können.
Hinweis: Trotz gewissenhafter Recherche kann die Richtigkeit und Aktualität der Angaben nicht garantiert werden.

Welche Art Kredit benötigen Sie?

Nettokreditbetrag
Laufzeit/Anzahl Raten
Verwendungszweck

Haben Sie Fragen?

Telefonische Beratung durch unsere Experten

089 - 24 24 11 24

Mo. bis So. 8:00 - 20:00 Uhr