Barzahler-Rabatt

Beim Kauf eines Kraftfahrzeuges geben viele Händler hohe Rabatte für eine Barzahlung. Von diesen können Sie nicht nur dann profitieren, wenn Sie bereits über ausreichendes Kapital auf Ihrem Konto verfügen, auch die Aufnahme eines Autokredits kann Ihnen einen solchen Barzahler-Rabatt ermöglichen. Durch diesen kann sich der aufgenommene Kredit sogar für Sie auszahlen. Dies ist der Fall, wenn der gewährte Rabatt die Zinsen, die für den Autofinanzierung anfallen, übersteigt. Auch positiv zu sehen: Je höher der Rabatt ausfällt, desto niedriger ist die Kreditsumme, welche Sie für den Wagen aufnehmen müssen.

Jedoch profitieren Sie bei einem Autokredit nicht nur vom Barzahler-Rabatt, sondern Sie erhalten für diesen häufig günstigere Konditionen, als bei anderen Ratenkrediten. Dies ist der Fall, da bei einer Fahrzeugfinanzierung oft der Kfz-Brief (Zulassungsbescheinigung II) bei der Bank hinterlegt werden muss. Dieser dient gemeinsam mit einer Sicherungsübereignung als Sicherheit für die Bank. Sollte es zu einem Zahlungsausfall kommen, kann die Bank das Fahrzeug verwerten. Durch den Verkaufspreis  des Autos oder Motorrades wird dann die Schuld bei der Bank getilgt. Diese erhöhte Sicherheit ermöglicht die häufig attraktiven Zinssätze einer Autofinanzierung.
Hinweis: Trotz gewissenhafter Recherche kann die Richtigkeit und Aktualität der Angaben nicht garantiert werden.

Welche Art Kredit benötigen Sie?

Nettokreditbetrag
Laufzeit/Anzahl Raten
Verwendungszweck

Haben Sie Fragen?

Telefonische Beratung durch unsere Experten

089 - 24 24 11 24

Mo. bis So. 8:00 - 20:00 Uhr