Ihre persönliche DSL-Beratung
089 - 24 24 11 77 089 - 24 24 11 70
Mo. bis So. 8:00 - 22:00 Uhr
dsl@check24.de

Kontaktieren Sie uns gerne per E-Mail.

CHECK24 Bewertungen

Kostenloser DSL-Speedtest

  • Testen Sie, wie schnell Ihr Internet vor Ort ist
  • Geschwindigkeit laut Vertrag eingeben und Speedtest starten
Wichtig: Bitte stellen Sie sicher, dass Sie mit Ihrem WLAN Netzwerk verbunden sind.
-
MBit/s
-
MBit/s
Download
-
MBit/s
Upload
-
ms
Ping

Ihr Speedtest Ergebnis

Download
-
MBit/s
Upload
-
MBit/s
Ping
-
ms
Test wiederholen

Unzufrieden mit Ihrem Ergebnis?

Vergleichen Sie jetzt unsere Highspeed-Tarife

Ihre Anschlussadresse

Besteht ein laufender Vertrag?

Wählen Sie "Ja", wenn Sie noch an einen Vertrag für einen Telefon- und Internetanschluss gebunden sind und den Anbieter wechseln möchten. Wir können Ihnen dann gezielt Tarife mit Freimonaten und Nachlässen für Wechsler anzeigen.

Wählen Sie "Nein", wenn Sie noch keinen Vertrag für einen Telefon- und Internetanschluss haben oder Sie umziehen und Ihren bisherigen Vertrag nicht mitnehmen.

Wie lange läuft dieser Vertrag noch?

Geben Sie bitte an, wie lange Ihr bestehender Vertrag noch läuft. Bei einigen Anbietern erhalten Sie Freimonate für die Zeit, die sich Alt- und Neuvertrag überschneiden (um eine Doppelbelastung zu vermeiden). Beträgt die Restlaufzeit keine vollen Monate, wählen Sie bitte die jeweils niedrigere Zahl an Monaten, d.h. bei einer Restlaufzeit von z.B. neun Wochen, wählen Sie ‚2 Monate‘.

Tarife für junge Leute anzeigen?

Viele Anbieter bieten besonders günstige Tarife für junge Leute und Studierende / Auszubildende unter 30 Jahren an. Das Höchstalter kann je nach Anbieter unterschiedlich sein. Falls es sich um einen junge Leute Tarif handelt, ist das entsprechende Alter im Tarif vermerkt.

Reklamation bei zu geringer DSL Geschwindigkeit

Ist Ihre DSL Geschwindigkeit dauerhaft zu niedrig, können Sie das bei Ihrem Internetanbieter reklamieren – die Ergebnisse eines DSL Speedtests über das Smartphone reichen dazu aber nicht aus. Um verlässliche Ergebnisse zu erhalten, führen Sie den Test mehrfach an einem Computer durch, der über ein LAN-Kabel mit dem Router verbunden ist, und dokumentieren Sie die Ergebnisse. Mehr dazu unter Tipps für genauere Ergebnisse beim DSL Speedtest.

DSL Speedtest: Wie schnell ist Ihr Internetanschluss?

Schnelles Internet ist unverzichtbar. Verbraucher bestellen deshalb natürlich am liebsten Internettarife mit Bandbreiten von 50 MBit/s oder mehr. Die tatsächlich erreichbare Geschwindigkeit eines Internetanschlusses weicht aber häufig von der vom Anbieter angegebenen Bandbreite ab. Mit einem DSL Speedtest können User überprüfen, wie schnell Ihr Internetanschluss ist.

So funktioniert der DSL Speedtest

Den DSL Speedtest von CHECK24 können Sie mit nur einem Klick von dem Gerät aus, dessen Internetverbindung Sie testen wollen, starten. Dazu müssen Sie nur die in Ihrem DSL-Vertrag angegebene Geschwindigkeit, beispielsweise 16, 50 oder 100 MBit/s, eingeben und auf „Speedtest starten“ klicken.

Während der DSL Speedtest läuft, werden automatisch die folgenden Werte überprüft:

Download-Geschwindigkeit: Die Download-Geschwindigkeit oder Bandbreite eines Internetanschlusses ist am wichtigsten. Sie gibt an, wie schnell Daten aus dem Internet heruntergeladen werden. Je höher die Geschwindigkeit oder Bandbreite eines Anschlusses (in Megabit oder Gigabit pro Sekunde) ist, desto besser.

Upload-Geschwindigkeit: Auch die Upload-Geschwindigkeit ist inzwischen eine wichtige Größe beim Internetanschluss. Im Gegensatz zur Download-Geschwindigkeit sagt sie aus, wie schnell Daten vom angeschlossenen Gerät ins Internet, zum Beispiel eine Cloud, hochgeladen werden können. Bei einem DSL Speedtest wird sie wie die Download-Geschwindigkeit in MBit/s oder GBit/s angegeben.

Ping-Wert: Der Ping-Wert beziffert die Zeit, die ein Datenpaket für den Weg zwischen Sender und Empfänger (zum Beispiel vom Computer eines Users zum CHECK24-Server) benötigt. Je niedriger dieser Wert ist, desto besser. Bei einem DSL Speedtest wird dieser Wert in Millisekunden angezeigt. Besonders wichtig ist der Ping-Wert bei Video-Chats oder Online-Games.

Tipps für genauere Ergebnisse beim DSL Speedtest

Die Internet Geschwindigkeit an dem Gerät, mit dem Sie den DSL Speedtest durchführen, kann von zahlreichen Faktoren beeinflusst werden. Eine wichtige Rolle spielen Anwendungen, die während des Internet Speed Tests offen sind, wie zum Beispiel E-Mail- oder Sicherheitsprogramme (Firewall, Anti-Viren-Programm). Solche Programme können das Messergebnis negativ beeinflussen, vor allem wenn sie unbemerkt im Hintergrund laufen.

Auch die Konfiguration des verwendeten Computers und andere verwendete Hardware wie Modem oder WLAN Router können Einfluss auf das Messergebnis haben. Um ein möglichst genaues Ergebnis zu erhalten, sollte der eigene Computer für den Speedtest direkt per LAN-Kabel mit dem Modem oder WLAN Router verbunden werden.

Bei einer drahtlosen Verbindung via WLAN können außer der Leistungsfähigkeit der verwendeten Geräte auch die Distanz oder Wohnungswände zwischen Computer und WLAN Router zu Geschwindigkeitseinbußen führen. Diese Faktoren sollten Sie bereits berücksichtigen, wenn Sie WLAN zuhause installieren.

Zudem spielt der Zeitpunkt, zu dem Sie einen Internet Speed Test durchführen, eine wichtige Rolle. Gegen Abend kommt es häufig zu starken Netzauslastungen, da viele User in Ihrer Umgebung online gehen. Es empfiehlt sich daher, die Messung zu unterschiedlichen Zeiten durchzuführen, um so ein möglichst repräsentatives Ergebnis zu erhalten.

Häufige Fragen zum DSL Speedtest

Warum sind Speedtests unterschiedlich?
Die Ergebnisse eines Speedtest können wegen vieler Faktoren sehr unterschiedlich ausfallen. Ob Sie mit LAN-Kabel oder WLAN im Internet sind oder ob Programme wie eine Antivirensoftware im Hintergrund laufen, beeinflusst das Ergebnis zum Beispiel, wenn Sie einen DSL Speedtest durchführen. Außerdem spielt auch die Uhrzeit, zu der Sie die Internet Geschwindigkeit testen, eine Rolle. Wenn Sie beispielsweise einen DSL Speedtest an einem Werktag nachts durchführen, wenn die meisten Menschen schlafen, erzielen Sie ein besseres Ergebnis als tagsüber oder am frühen Abend.

Wie schnell ist mein Internet?
Um herauszufinden, wie schnell Ihr Internet zuhause ist, sollten Sie einen DSL Speedtest durchführen. Geben Sie dazu einfach die gebuchte Bandbreite an, die Ihr Anschluss haben sollte und klicken Sie dann auf „Speedtest starten“. Dann werden die Download- und Upload-Geschwindigkeit sowie die Ping-Zeit Ihres Anschlusses gemessen und Sie wissen, wie schnell Ihr Internet aktuell ist. Sind Sie mit dem Ergebnis nicht zufrieden, können Sie unsere oben beschriebenen Tipps berücksichtigen und dann nochmals die Internet Geschwindigkeit testen. Sie können online auch prüfen, wie hoch die maximal verfügbare Bandbreite an Ihrem Anschluss ist und einen schnelleren Tarif für Internet und Festnetzbestellen.

Speedtest: Was ist gut?
Der Speedtest ist gut, wenn sowohl bei der gemessenen Download-Geschwindigkeit als auch bei der Upload-Geschwindigkeit und beim Ping-Wert das Messergebnis ‚optimal‘ ist. Sind einer oder mehrere dieser Werte nur akzeptabel oder sogar zu gering, sollten Sie unsere Tipps für ein besseres Ergebnis berücksichtigen und den Speed Test erneut durchführen. Auch ein Test zu einer anderen Tageszeit kann sinnvoll sein. Ist das Ergebnis auch nach mehreren Speed Tests nicht zufriedenstellend, setzen Sie sich mit Ihrem Anbieter in Verbindung, um eine Lösung zu finden.

Was bedeutet Ping beim Speedtest?
Wenn Sie einen Internet Speed Test durchführen, wird neben der Download- und Upload-Geschwindigkeit auch immer der Ping-Wert gemessen. Dieser Wert, kurz auch nur als Ping bezeichnet, gibt an, wie lange ein Datenpaket vom Sender zum Empfänger benötigt. Der Ping sollte möglichst niedrig sein, denn dann legen die Daten ihren Weg sehr schnell zurück. Vor allem bei Anwendungen wie Online-Games oder Video-Chats ist ein niedriger Ping wichtig.Wenn Sie einen Internet Speed Test durchführen, wird neben der Download- und Upload-Geschwindigkeit auch immer der Ping-Wert gemessen. Dieser Wert, kurz auch nur als Ping bezeichnet, gibt an, wie lange ein Datenpaket vom Sender zum Empfänger benötigt. Der Ping sollte möglichst niedrig sein, denn dann legen die Daten ihren Weg sehr schnell zurück. Vor allem bei Anwendungen wie Online-Games oder Video-Chats ist ein niedriger Ping wichtig.

Sie sind hier: 

Die Seite wurde soeben aktualisiert.
Bitte laden Sie die Seite neu, damit die Inhalte korrekt angezeigt werden.