Ihre persönliche Expertenberatung
089 - 24 24 11 22
Mo. - So. 8 - 20 Uhr

14.05.2020 | 11:20 | skl

Trotz gestiegener Bauzinsen Immobilienkredit schon ab 0,41 Prozent Zinsen erhältlich

Immobilienpreise
Im April sind die Bauzinsen zwar leicht gestiegen, insgesamt sind Baufinanzierungen aber noch günstig wie selten.

Seit Beginn des Jahres ging es mit den Zinsen für Baufinanzierungen kontinuierlich abwärts. Das änderte sich im April. Trotz dieser Trendwende bleiben die Zinsen aber auf einem niedrigen Niveau. Die über CHECK24 erhältlichen Bauzinsen liegen dabei deutlich unter dem Bundesdurchschnitt, wie eine Auswertung des Vergleichsportals zeigt.

Der Trend sinkender Zinsen für Baufinanzierungen scheint vorerst gestoppt. Im April stiegen die über CHECK24 erhältlichen Bauzinsen über fast alle Zinsbindungsfristen und Beleihungsausläufe leicht an. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Auswertung von Stiftung Warentest. Für das Magazin Finanztest ermitteln die Prüfer Monat für Monat die tatsächlich erhältlichen Zinsen für Baufinanzierungen von über 75 Anbietern. Darunter auch die über CHECK24 erhältlichen Zinssätze. Für den Vergleich verwenden die Tester immer das gleiche Ausgangsszenario: Sie untersuchen die Zinsen für eine Beispielimmobilie zu einem Kaufpreis von 300.000 Euro für Zinsbindungen von 10, 15 und 20 Jahren, einer anfänglichen Tilgung von drei Prozent für 60-, 80- und 90-Prozent-Finanzierungen.
 

Übersicht über die im April über CHECK24 erhältlichen Bauzinsen
  10 Jahre Sollzinsbindung 15 Jahre Sollzinsbindung 20 Jahre Sollzinsbindung
60-%-Finanzierung 0,41 % eff. p.a. 0,72 % eff. p.a. 0,93 % eff. p.a.
80-%-Finanzierung 0,71 % eff. p.a. 0,89 % eff. p.a. 1,08 % eff. p.a.
90-%-Finanzierung 0,73 % eff. p.a. 0,95 % eff. p.a. 1,17 % eff. p.a.
                                 

60-Prozent-Finanzierung: Zinsen nur bei zehnjähriger Zinsbindung gesunken

Wer im letzten Monat eine Immobilie zu 300.000 Euro und einer Sollzinsbindung von zehn Jahren mit einer Kreditsumme von 180.000 Euro finanzierte, konnte sich freuen. Gegenüber dem Vormonat sank der Zins nochmal um 0,02 Prozentpunkte von 0,43 Prozent auf 0,41 Prozent. Bei einer Sollzinsbindung von 15 Jahren erhöhte sich der Zins gegenüber März nur geringfügig und stieg von 0,71 Prozent auf 0,72 Prozent. CHECK24 Kunden, die Ihre Finanzierung über einen Zeitraum von 20 Jahren festschrieben, mussten dagegen im April deutlich tiefer in die Tasche greifen als noch einen Monat zuvor. Hier stiegen die Zinsen von 0,79 Prozent auf 0,93 Prozent.

80-Prozent-Finanzierung: 20-jährige Sollzinsbindung wieder über 1,0 Prozent

Baufinanzierungen mit einem Eigenkapital von 60.000 Euro stiegen im genannten Szenario über alle Zinsbindungsfristen. Konnten Darlehensnehmer eine zehnjährige Zinsbindungsfrist hier im Vormonat noch zu 0,63 Prozent abschließen, waren es im letzten Monat 0,71 Prozent. Auch 15-jährige Sollzinsbindungen wurden deutlich teurer, hier stiegen die Zinsen von 0,71 Prozent im März auf 0,89 Prozent im April. Den stärksten Anstieg jedoch verzeichneten Sollzinsbindungen über 20 Jahre. Hier stiegen die Zinsen um 0,30 Prozentpunkte von 0,78 Prozent auf 1,08 Prozent.  

90-Prozent-Finanzierung: Spürbarer Anstieg über alle Zinsbindungsfristen

Auch Darlehensnehmer mit einer Finanzierung über 90 Prozent der Kaufsumme wurden im letzten Monat nicht von steigenden Zinsen verschont. Wer eine Sollzinsbindung von zehn Jahren abschloss, zahlte im oben genannten Szenario mit 0,73 Prozent Zinsen 0,10 Prozentpunkte mehr als noch einen Monat zuvor. Bei 15-jährigen Sollzinsbindungen stiegen die Zinsen von 0,87 Prozent auf 0,95 Prozent. 20-jährige Sollzinsbindungen kletterten mit einem Anstieg von 0,24 Prozentpunkte wieder deutlich über die Ein-Prozent-Marke, von 0,93 Prozent im März auf 1,17 Prozent im April.

CHECK24 Baufinanzierungen deutlich günstiger als der Bundesdurchschnitt

Trotz der leicht gestiegenen Zinsen im April sind die Bauzinsen immer noch historisch niedrig. Betrachtet man den Durchschnitt aller über CHECK24 abgeschlossenen Baufinanzierungen mit zehn Jahren Zinsbindung, so erhielten CHECK24 Kunden im März ein solches Darlehen zu einem effektiven Jahreszins von 0,87 Prozent. Im Vorjahresmonat waren es im Schnitt noch 1,29 Prozent effektiv. Ein Unterschied von 33 Prozent.

Insgesamt zahlten CHECK24 Kunden bei der Immobilienfinanzierung deutlich weniger als der Bundesdurchschnitt. Während CHECK24 Kunden im März eine Finanzierung mit zehnjähriger Zinsbindung im Schnitt zu 0,87 Prozent erhielten, lag der von der Bundesbank angegebene Bundesdurchschnitt für zehnjährige Zinsbindungen im gleichen Monat bei 1,07 Prozent und damit rund 19 Prozent höher.  
 

Weitere Nachrichten über Baufinanzierung